Autor: Lina Gerke

FSGang: Karina

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Karina erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat Karina ein paar Fragen beantwortet.


Karina, wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich bin ein spontaner, freundlicher und vor allem hilfsbereiter Mensch. Ich helfe anderen immer gerne, denn es macht mich glücklich zu sehen, wenn andere glücklich sind.

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt?

Wir sind hier wie eine Familie, alle helfen sich gegenseitig und sind für einander da.

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum? Woah, ganz viele! Es gibt so viele Künstler, die ich gerne fragen würde, wie sie all ihre Arbeit geschafft habe, was sie antreibt und was sie inspiriert.

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
KAFFEE

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
beides

Farbe.
Schwarz/Weiß

Photoshop oder InDesign?
InDesign

Hamburg oder Berlin?
Berlin

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Bauchgefühl

Pizza oder Obstsalat?
PIZZA

Digital oder analog?
Beides

Apple oder Windows?
Apple

Mouse oder Zeichentablett?
Mouse

Fineliner oder Bleistift?
Beides

Seekrank oder Wetterfest?
Wetterfest

FSGang: Julie

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Julie erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat Julie ein paar Fragen beantwortet.

Julie, wie würdest du dich selbst beschreiben?

Als leidenschaftliche Skifahrerin liebe ich den Winter und vor allem die Berge. Ich bin an sich ein offener Mensch und Ehrlichkeit ist mir wichtig. Was ich in meiner Freizeit meistens mache ist zeichnen oder malen oder mit meinen Hund raus gehen und Klavier spielen gehört auch dazu. Sonst bin ich meistens gut drauf und laufe lächelnd durch die Welt.

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt? 
Mir gefällt besonders die familiäre Stimmung, und das man jederzeit jemanden um Hilfe bitten kann 🙂

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum? Da Es gibt so viele wundervolle und unterschiedliche Künstler, da kann ich mich nur schlecht entscheiden!

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
Definitiv Kaffee!

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
Weder noch ^^

Farbe.
Schwarz/Weiß

Photoshop oder InDesign?
Photoshop

Hamburg oder Berlin?
Hamburg

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Bauchgefühl

Pizza oder Obstsalat?
Pizzaaaaaaa!

Digital oder analog?
Analog

Apple oder Windows?
Apple

Mouse oder Zeichentablett?
Zeichentablett

Fineliner oder Bleistift?
Bleistift

Seekrank oder Wetterfest?
Wetterfest.

 

FSGang: Pelin

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Pelin erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat Pelin ein paar Fragen beantwortet.

Pelin, wie würdest du dich selbst beschreiben?
Ich bin schnell ungeduldig, aber gleichzeitig wirklich ehrgeizig. Manchmal bin ich hysterisch, manchmal eher scheu. Ich habe introvertierte Tage, an denen ich in meiner eigenen Welt bin. Nachts arbeite ich am besten.

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt? 
Dass man in vielen Kursen selbstständig arbeitet, eigene Zeiteinteilungen macht, für seine eigenen Projekte eigene Verantwortung trägt, dass aber immer irgendwo Hilfe vorhanden ist, wenn man mal nicht weiterkommt. Dass alle Studierenden sehr hilfsbereit sind, dass die Kreativität und Ideen der Studenten von Dozenten herzlichst aufgenommen werden und verstanden werden. Dass wir nur Vormittags Unterricht haben und regelmäßig Ferien (so bleibt man motiviert und schafft auch mal wieder neue Denk- und Speicherkapazität im
Gehirn). Dass wir nach jedem Projekt Abgabetermine haben, die einem viel Zeitdruck bereiten, aber wahrscheinlich bestens aufs Berufsleben vorbereiten. Dass man im angemessenem Tempo mega viel lernt.

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum? 
Nope, mir fällt kein spezieller Künstler ein, den ich besonders toll finde. Ausser Amy Winehouse…Aber die kann man nicht mehr treffen.

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
Kaffee

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
NACHTMENSCH

Farbe.
Farbe

Photoshop oder InDesign?
Photoshop

Hamburg oder Berlin?
HAMBURG <3

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Bauchgefühl, Pro-Kontra ist langweilig!

Pizza oder Obstsalat?
Jetzt grad? Obstsalat 🙂

Digital oder analog?
Analog

Apple oder Windows?
Beides sch****, aber ich nehm den Apfel

Mouse oder Zeichentablett?
Maus, Zeichentablett hab ich leider noch nie ausprobiert…

Fineliner oder Bleistift?
Fineliner

Seekrank oder Wetterfest?
Wetterfest

FSGang: Arne

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Arne erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat Arne ein paar Fragen beantwortet.

Arne, wie würdest du dich selbst beschreiben?
Mooin. Nicht so leicht mich zu beschreiben, aber ich versuch’s mal. Ich bin ein weitesgehend aufgeschlossener Mensch, bin loyal meinen Freunden gegenüber, die mir wirklich sehr wichtig sind und für die ich alles tun würde. Ich liebe es mit meinen Freunden zum Fußball zu gehen und interessiere mich generell für Fußballkultur. Neben Fußball interessiere ich mich für Kleidung, Schuhe und alles rund um Design-Kram.

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt?
Das wird wohl die entspannte Atmosphäre und das Antielitäre sein. Man wird natürlich dazu angehalten das Beste aus sich herauszuholen und über seinen Horizont zu blicken, aber man hat nicht das Gefühl dazu gezwungen zu werden. Jeder ist für sich selbst verantwortlich, aber jeder schaut nach  und hilft sich gegenseitig.

Hier hat man nicht das Gefühl, eine/r von vielen zu sein, sondern man kennt sich und man wird auch von den DozentInnen nicht von oben herab, sondern auf einer Ebene behandelt.

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum?
Nicht so wirklich. Ich wüsste eh nicht, was ich mit dem/der KünstlerIn reden sollte, da ich viel zu nervös wäre.

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
Wenn, dann lieber Tee.

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
Ich bin ein Nachtmensch und snoozen ist mein Laster.

Farbe oder Schwarz/Weiß?
Gegen die Tristesse hilft nur Farbe.

Photoshop oder InDesign?
Ganz klar InDesign!

Hamburg oder Berlin?
Schwierig. Geht beides? Hamburg ist super, aber in Berlin kenne ich total tolle Menschen und Berlin hat leider auch etwas mehr zu bieten. Aber 1. Wahl ist und bleibt Hamburg.

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Wahrscheinlich Bauchgefühl. Je nachdem wie wichtig das Ganze ist, aber auch Pro-Kontra-Liste.

Pizza oder Obstsalat?
Gegen jedwede Erwartung – definitiv Pizza. Was soll ich denn mit einem Obsalat, mal ehrlich!?

Digital oder analog?
Kommt auf das gewünschte Ergebnis an. Sowohl als auch. Aber wohl  mehr digital.

Apple oder Windows?
Apple. Of course!

Mouse oder Zeichentablett?
Kommt drauf an was man möchte. In Photoshop ist ein Zeichentablett auf jeden Fall angenehmer, für z.B. Retusche oder zum Zeichnen. Für alles andere auf jeden Fall Mouse.

Fineliner oder Bleistift?
Fineliner. Sieht nicht so schäbig aus und man hat direkt einen besseren Kontrast. ABER – zum Skizzieren schon Bleistift und dann später Fineliner fürs Finish.

Seekrank oder Wetterfest?
Leicht seekrank und definitiv nicht immer wetterfest. Gerade bei dem Hamburger Wetter nicht.

FSGang: Bianca

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Bianca erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat sie ein paar Fragen beantwortet.

Bianca, wie würdest du dich selbst beschreiben?
Als Ideensammlerin bin ich neugierig und experimentierfreudig, manchmal leicht tollpatschig und ein wenig chaotisch – zumindest sieht es nach außen hin schnell so aus. Gleichzeitig bin ich eine Heldin des Alltags, egal ob als Teamplayerin oder Einzelkämpferin. 
Ich versuche mich nicht unterkriegen zu lassen, sondern mit Motivation aus schwierigen Situationen rauszugehen und das Beste für mich  dabei herauszuholen, man kann nur neue Erfahrungen machen und dazu lernen.
Ich mag die Freiheit und die Kraft des Meeres, Reisen und außerdem geh ich gerne zum Fitness und besonders gerne zum Zumba. Ich bin 1,58 cm, aber nicht klein, sondern auf das Beste reduziert.
… So ihr Lieben, ich muss jetzt los, die Schaukel wird frei 😉

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt? 
Gut gefällt mir, dass die FSG nicht so groß ist und man nicht in der Menge untergeht wie an den anderen Unis. Hat man mal ein Problem, wird versucht eine Lösung zu finden. Außerdem finde ich den Kontakt zu Agenturen durch z.B. Agenturbesuche spannend. So bekommt man schon einen guten Eindruck in das Agenturleben.
Auch Aktionen wie FSG Ausstellungen im Gängeviertel machen Spaß und bringen eine motivierende und gute Abwechslung in den Unialltag. Natürlich ist das Boot auch nicht zu verachten. Insgesamt eine sympathische und coole Schule.

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum?
M.C. Escher würde ich gerne mal treffen, wenn der noch leben würde.
Mich würde interessieren, was ihn inspiriert hat und welche Vorbilder er hatte oder wie er am besten arbeiten konnte. Außerdem wäre es bestimmt interessant, Einstein zu treffen, der ja auch leider nicht mehr lebt.

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
Tee und Red Bull!

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
Nachtmensch

Farbe oder Schwarz/Weiß?
Schwarz/Weiß

Photoshop oder InDesign?
Beides

Hamburg oder Berlin?
Hamburg

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Mal so, mal so.

Pizza oder Obstsalat?
Obstsalat

Digital oder analog?
Beides

Apple oder Windows?
Gerade auf Apple umgestiegen!

Mouse oder Zeichentablett?
Zeichentablett

Bleistift?
Fineliner!

Seekrank oder Wetterfest?
Wetterfest

 

FSGang: Leonie

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Leonie erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat Leonie ein paar Fragen beantwortet.

Leonie, wie würdest du dich selbst beschreiben?
Ich bin: Freigeist, kreativ, organisiert, tättowiert und leicht verwirrt.
Ich will: erleben, mitmachen, arbeiten, suchen, finden, mich selbst verwirklichen.
Ich liebe: Architektur, Design, Kunst, Tattoos, Mode, elektonische Musik, Platten, Schwarz, Pizza, Typographie, Bücher und Magazine.

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt? 
Möglichkeit des Quereinstiegs war für mich der zweite Bildungsweg.

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum?
Jean Michelle Basquiat – weil er mich zur Kunst gebracht hat.

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
Wein

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
immer müde

Farbe.
S/W

Photoshop oder InDesign?
InDesign

Hamburg oder Berlin?
Amsterdam

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Bauchgefühl.

Pizza oder Obstsalat?
PIIZZZAAAAAAA

Digital oder analog?
Analog

Apple oder Windows?
Apple

Mouse oder Zeichentablett?
Stift und Papier

Fineliner oder Bleistift?
Beide

Seekrank oder Wetterfest?
Wetterfest.

 

FSGang: Jessi

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Jessi erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat Jessi ein paar Fragen beantwortet.

Jessi, wie würdest du dich selbst beschreiben?
Ich bin süß, niedlich und voller kreativer Energie. Malen tue ich schon seitdem ich klein bin und liebe es. Ich glaube, ich bin liebenswert und würde behaupten, ich bin nicht ganz unstylisch. Fröhlich bin ich auch oft.

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt? 
Das familiere Klima gefällt mir sehr gut, die per DU Atmosphäre. Außerdem die Tatsache, dass man so viel verschiedene Dinge ausprobieren kann.

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum?
Ja, Sha’an d’Anthes (furrylittlepeach). Sie lebt in Australien und ich liebe ihre Kunst und lasse mich gerne von ihr inspirieren. Außerdem ist sie mir sehr sympathisch und ich glaube ein Nachmittag im Cafe mit Stift und Skizzenbuch wäre sehr lustig mit ihr.

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
Erste Wahl Kaffee aber Tee trinke ich trotzdem sehr gerne (ohne Zucker, Kaffee dafür blond und süß).

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
Selten Nachtmensch, aber kein Frühaufsteher. Schlafen ist toll!

Farbe oder Schwarz/Weiß?
Farbe kombiniert mit Schwarz-weiß.

Photoshop oder InDesign?
InDesign

Berlin oder Hamburg?
Hamburg, aber ich besuche gerne meine Freunde in Berlin.

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Bauchgefühl! Ich mache mir oft Listen, aber höre im Endeffeckt immer auf mein Bauchgefühl.

Pizza oder Obstsalat?
Pizza 🙂 und danach vielleicht einen Obstsalat.

Digital oder analog?
Analog —> Malen und Zeichnen!

Apple oder Windows?
Apple (ist bequemer und schönes Design)

FSGang: Nick

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Nick erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat Nick ein paar Fragen beantwortet.

Nick, wie würdest du dich selbst beschreiben?
Ich bin ein nachdenklicher, visionärer und empfindsamer Mensch, der sich gerne in der Natur mit seinen Tieren aufhält und neue Ideen für künstlerische Projekte sammelt. Ich halte nichts von neuer Technik und Medien und besinne mich gerne auf die alten Werte. Nur allzu oft verfalle ich in eine tiefe Sehnsucht für vergangene Epochen und hoffe auf Zufriedenheit und phantastische Erfüllungen in meinem Leben.

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt? 
Mir gefällt die Leichtigkeit, die diese Schule mit sich bringt. Vieles bleibt einem selbst offen; welche Fächer man wählt, mit welchen Medien man arbeiten will, welchen Rechner, welche Inhalte und Themen man bearbeiten möchte. Außerdem schätze ich es, nicht wie früher beim Zuspätkommen oder verspäteter Abgabe gleich abgemahnt zu werden. Die Schüler, die auf diese Schule gehen, sind größtenteils erwachsen und das merkt man auch beim Umgang mit den Dozenten.

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum?
Albrecht Dürer. Ich liebe seine Bilder und seine Sicht auf die Welt. Er als Renaissancemaler hatte bedeutende Werke für die deutsche Kunst geschaffen und nicht selten für Aufruhr gesorgt, da er sich von der einstigen gottesfürchtigen Kunst abhob und den Menschen und die Natur in den Fokus stellte. Ich würde ihn fragen, was er in seinen melancholischen Holzschnitten ausdrücken wollte – die Interpretation der heutigen Kunstwissenschaftler ist mir egal. Und ich würde ihn bitten, mal mit mir zu verreisen und über Philosophie und Privates zu quatschen.

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
Tee

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
Beides / Mal so mal so.

Farbe.
Farbe kombiniert mit Schwarz-weiß.

Photoshop oder InDesign?
Photoshop

Hamburg oder Berlin?
Hamburg

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Nach Auswertung einer Liste, schließlich mit Bauchgefühl entscheiden.

Pizza oder Obstsalat?
Zuerst Pizza, danach einen kleinen Obstsalat 😛

Digital oder analog?
Analog

Apple oder Windows?
Windows

Mouse oder Zeichentablett?
Maus

Fineliner oder Bleistift?
Beides

Seekrank oder Wetterfest?
Sowas von wetterfest.

FSGang: Elisa

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Elisa erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat Elisa ein paar Fragen beantwortet.

Elisa, wie würdest du dich selbst beschreiben?
Ich bin ein bisschen seltsam, aber liebenswert. Interesse habe ich an ungewöhnlichen Dingen, die andere zuerst als hässlich oder verstörend empfinden. Und Prokrastination liegt tief in mir verankert.

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt? 
Am besten gefällt mir, dass ich hier größtenteils frei arbeiten und meine Zeit selbst einteilen kann. Die Menschen schätzen meine Persönlichkeit wert, so kann mein kreativer Geist echt gut gedeihen.

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum?
Ich finde „filthyratbag“ super. Ihre Illustrationen sind individuell und auf humorvolle Art deprimierend.

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
Kaffee!

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
Ich bin ein Nachtmensch und snoozen ist mein Laster.

Farbe oder Schwarz/Weiß?
Das kommt immer auf meinen Gemütszustand an.

Photoshop oder InDesign?
Ich mag Photoshop lieber. Eine meiner geheimen Obsessionen besteht darin, Gesichter in andere Gesichter hinein zu retuschieren.

Hamburg oder Berlin?
Lieber Hamburg. Ich war bis jetzt nur zwei mal in Berlin und während diesen zwei Malen hat Berlin es nicht geschafft, mich zu überzeugen. Was ich dennoch ganz cool finde ist der super ranzige ZOB, der hat was.

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Ich höre die meiste Zeit auf meinen Bauch, mit Listen konnte ich bis jetzt noch nie wirklich was anfangen. Vor allem kostet es erstmal richtig Überwindung und Zeit so eine Liste zu erstellen. Da geht das mit dem Bauchgefühl wesentlich schneller!

Pizza oder Obstsalat?
Erst Pizza und dann wieder gut machen mit Obst.

Digital oder analog?
Ich bin mehr so analog. Da hab ich meine Stifte und ein Blatt und die Beziehung dazu ist vertraut und ungezwungen. Digital ist auch nicht schlecht, aber etwas fremd und nicht emotional genug.

Apple oder Windows?
Windows. Ich kann mit Apple nichts anfangen. Das beginnt schon beim Scrollen.

Mouse oder Zeichentablett?
Das ist unterschiedlich. Zum Klicken und Formatieren nehme ich gerne die Mouse und zum Zeichnen am Laptop auch mal das Zeichentablett. Aber das ist ganz oft richtiger Ajak, weil ich ständig die Stifteinstellungen öffne und nicht weiß, wieso das gerade passiert.

Fineliner oder Bleistift?
Fineliner!

Seekrank oder Wetterfest?
Letztens wurde das Wohnhaus nebenan abgerissen und es gab über Tage richtige Bodenvibrationen. Das ganze hat sich auf unser Wohnhaus übertragen und weckte mich eines morgens sehr unsanft aus dem Schlaf. Erst wusste ich nicht, woran das lag und dachte, jemand hat sich unter meinem Bett versteckt, um mich das Gruseln zu lehren. Jedenfalls hat es eine Woche lang in der Wohnung gewackelt, war sicher nicht gut für die Statik, und ich hab mich in der Zeit richtig krank gefühlt, mit Übelkeit und allem. Meine Netdoktorselbstdiagnose lautete „seekrank“.

FSGang: Julia

Jede Woche stellen wir euch eine*n Student*in der FSG vor. Diese Woche hat es Julia erwischt. Um euch die Vielseitigkeit, die die FSG so besonders macht, näher zu bringen, hat Julia ein paar Fragen beantwortet.

Julia, wie würdest du dich selbst beschreiben?
Ich bin Julia, ein waschechtes Hamburger Deern mit kapverdischen Wurzeln.
Ich liebe alles kreative und bunte. Mich sieht man so gut wie nie ohne meine crazy Schwester Shira.

Gibt es etwas, das dir an der FSG am besten gefällt? 
Mir gefällt, das freie Arbeiten und die Vielfalt bei den Kursen. Man lernt viele verschiedene Bereiche des Designs kennen.

Gibt es einen Künstler, den du gerne treffen würdest? Und wenn ja, warum?
Frida Khalo. Ich finde ihre Geschichte und ihre Werke sehr beeindruckend.

Du hast die Wahl, was macht dich aus:

Tee oder Kaffee?
Tee

Nachtmensch oder Frühaufsteher?
Nachtmensch

Farbe.
Farbeeeee

Photoshop oder InDesign?
InDesign

Hamburg oder Berlin?
Hamburg

Bauchgefühl oder Pro-Konta-Liste?
Bauchgefühl

Pizza oder Obstsalat?
Pizza

Digital oder analog?
Ich mag beides.

Apple oder Windows?
Apple

Mouse oder Zeichentablett?
Beides für Unterschiedliches

Fineliner oder Bleistift?
Beide

Seekrank oder Wetterfest?
Wetterfest.